Team C
, Serhat Köroglu

Souveräner Auftritt der jüngeren Athleten des Schwimmclubs Schaffhausen in Chur

Die jüngeren Athleten des SC Schaffhausen mussten in den vergangenen Monaten viel Geduld beweisen. Die harten Landtrainingseinheiten via Zoom und die Wiederaufnahme der fokussierten Wassertrainings in der KSS haben sich definitiv gelohnt. Nach monatelanger Wettkampfpause nahm die Schaffhauser Delegation am Futura II Wettkampf in Chur teil. Nebst den vielversprechenden Ergebnissen präsentierten sich die jungen Athleten mit einem tollen Teamzusammenhalt.

Nach einer monatelangen Wettkampfpause, den harten Landtrainingseinheiten via Zoom und den Trainings in Rheinau, während die KSS geschlossen war, konnten es die jüngeren Athleten des Schwimmclubs Schaffhausen kaum erwarten sich mit anderen Kindern zu messen. So reiste am vergangenen Samstag, 20. März 2021, eine Delegation aus Schaffhausen mit 14 Kindern nach Chur und nahm am Futura II Wettkampf teil. Der Wettkampf richtete sich an 11 bis 13jährige SchwimmerInnen.   Nebst den vielsprechenden Leistungen haben die Schaffhauser Athleten ihren Verein mit ihrem disziplinierten Auftritt und dem tollen Teamgeist vorbildlich repräsentiert. Die älteren und erfahreneren SchwimmerInnen haben den jüngeren wertvolle Tipps gegeben und sie unterstützt. Alle waren gespannt auf ihre Form und wie sie sich in den einzelnen Disziplinen schlagen werden.   Im Futura II Wettkampf in Chur wurden sämtliche Zeiten in FINA Punkte umgerechnet. Nebst dem, dass alle SportlerInnen des SC Schaffhausen ihre gemeldeten Zeiten durch vielversprechende Leistungen verbessert haben, konnten sie mit insgesamt 10 Medaillen auf sich aufmerksam machen und top Ränge erschwimmen.   In der Mixed Staffel (4x50m Lagen) wurde das Schaffhauser Team mit den erfahreneren SchwimmerInnen Aline Berie, Delia Meyer, Leon Eidel und Erim Ekinci mit dem ersten Rang ausgezeichnet. Zwei weitere Teams mit jüngeren Athleten nahmen ihren Platz in den Top 10 ein. In der Kategorie Mädchen (11 Jahre und jünger) zeigten gleich 4 Schaffhauser Athletinnen hoffnungsvolle Leistungen und konnten Bestzeiten erschwimmen. Somit gab es Gold für Minjia Ludi, Silber für Nida Köroglu, Bronze für Florence Berie und einen super fünften Rang für Tara Saladin.   Aline Berie brillierte bei den 12jährigen Mädchen und sicherte sich somit den ersten Platz in der Kategorie. Auch Delia Meyer und Linea Banka zeigten sehr gute Leistungen und nahmen ihren Platz unter den besten zehn Schwimmerinnen ein. Leon Eidel und Erim Ekinci, beide Jahrgang 2008, haben ihre Rennen in der eigenen Altersklasse (13 Jahre) für sich entschieden und somit souverän die goldene und silberne Medaille gesichert.   Auch Iara Sauter, Marlon Gloor, Flavio Ferritto, Vladimir Ilic und Gabriel Dubs konnten die gewünschte Leistung abrufen und ihre Zeiten verbessern.   Die Schaffhauser Delegation blickt stolz auf einen erfolgreichen Futura II Wettkampf mit tollen Ergebnissen in Chur zurück und freut sich auf die nächsten Anlässe.