Team A
, Nodari Tina

Schwimmclub Schaffhausen holt Rang zwei im Medaillenspiegel

Am 2. Adventswochenende konnten die Schaffhauser Schwimmerinnen und Schwimmer in Singen 25 x Gold, 32 x Silber und 23 x Bronze gewinnen und holten in der Jahrgangswertung den zweiten Rang für die Munotstadt.

Am Wochenende erwartete der Veranstalter 17 Vereine aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im Singener Hallenbad. Das mittlerweile 23. Internationale Aqua-Sphere Hohentwielfestival lockte rund 150 Teilnehmer nach Singen, die sich bei über 800 Starts spannende Rennen lieferten.
Der Schwimmclub Schaffhausen reiste mit 26 Teilnehmenden ins grenznahe Hallenbad. Rosanna Larocca holte sich über 50 m Delphin die schnellste Zeit des Teilnehmerfeldes und gewann Gold in offener Wertung. Mia Schatzmann, die ihren Trainingsumfang reduziert hat, schwamm in neuer Bestzeit über 200 m Rücken zum Sieg in der offenen Klasse. Über 100 m Rücken holte sie sich den 2. Platz. Anna-Maria Salce holte drei Medaillen für den SCSH und Helena Barteld ebenfalls. Beiden schwammen nur an einem Wettkampftag. Anic Salathé holte gleich fünf Medaillen, zwei davon in Gold. Emma Beck, welche am Samstag noch an der Vereinsmeisterschaft schwamm, holte in Singen drei Medaillen für den SCSH. Suki Fausch wurde 3. über 50 m Rücken. Carlotta Külling erschwamm sich einmal Silber und zweimal Bronze. Die 13 jährige Felicia Eger konnte gleich fünfmal auf dem Podest eine Medaille in Empfang nehmen. Sie gewann Gold über 100 m Brust und 200 m Brust. Anna Beck und Lorena Frano schwammen beide ebenfalls am Samstag in Baar und holte am Sonntag beide drei Medaillen für den SCSH. Alice Büde konnte sich über 100 m Delphin den 3. Platz sichern. Jara Banka, die jüngste im Team der Damen, holte drei Goldmedaillen und je einmal Silber und Bronze.
Kai Fuchs, der nach einer Verletzungspause nun wieder im Einsatz steht, bewies, dass er wieder fit ist. Seine Rennen beendete er entweder auf altem Niveau oder schwamm sich gar zu neuen Bestzeiten. Er holte die Goldmedaille über 400 m Freistil und war mit seiner Zeit der schnellste des Tages. Nic Hammer holte zweimal den 3. Platz und Valentin Robertus ebenfalls. Severin Pfeiffer siegte über 200 m Delphin und wurde zweiter über 100 m Delphin. Jan Peischler füllte sein Gepäck mit fünf gewonnenen Medaillen, zwei davon in Gold. Auch Maxime Brütsch zeigte tolle Leistungen und gewann ebenfalls fünf Medaillen. Gold holte er über 200 m Rücken und 100 m Lagen. Elijah Reuter holte drei Silbermedaillen und drei Bronzemedaillen. Paul Wilsberg schwamm über 100 m Freistil, 50 m und 200 m Rücken zu Gold und holte noch vier weitere Medaillen. Die beiden jüngsten Schwimmer Tim Staudinger und Danilo Favale zeigten tolle Leistungen. Tim gewann sechs Medaillen, drei davon in Gold. Danilo gewann zweimal Silber und einmal Bronze.